John Metz ist Venture Partner für Saints Capital und konzentriert sich hauptsächlich auf Cybersicherheit und Infrastruktursoftware. Herr Metz kam nach einer 30-jährigen Karriere im Technologie-Investmentbanking zu Saints Capital. Zuletzt leitete er bei Jefferies die Investmentbanking-Bemühungen für Cybersicherheit und Infrastruktursoftware.

Herr Metz verbrachte den größten Teil seiner Karriere bei Credit Suisse, wo er zu den ersten Mitgliedern des Teams unter Frank Quattrone gehörte. Im Laufe seiner Karriere lag sein Schwerpunkt auf cloud und Kommunikationsinfrastruktur, Infrastruktursoftware und Cybersicherheit.

In seinen 30 Jahren als Technologiebanker hat Herr Metz über 30 Technologie-Börsengänge geleitet und bei Fusionen und Übernahmen im Wert von über 200 Milliarden US-Dollar sowie bei Privatplatzierungen im Wert von über 2 Milliarden US-Dollar beraten. Er war außerdem Mitglied des Vorstands der Silicon Valley Association of Startup Executives.

Herr Metz hat in den letzten Jahrzehnten einige der bahnbrechendsten Technologie-M&A-Transaktionen der Branche beraten, darunter das Leveraged Buyout von Dell, die Übernahme von EMC durch Dell und den Verkauf seines chinesischen Unternehmens durch HPerpRise Division und die Übernahme von Sandisk durch Western Digital. Er war außerdem an der Leitung von Börsengängen für Crowdstrike, VMWare, Palo Alto Networks, Arista Networks, SentinelOne, Proofpoint, Sailpoint und andere.